Beutelleere

Geatmet ist die Luft,
sodann verborgen tief im Kasten deiner Seele.
Kapitulierend - kläglicher Versuche scheiternd -
ist´s doch stets Gehorsam
welcher lauschend,
gar der süßen Melodie
zu schwach,
der immer gleichen Leier folgt.

Nur allzu wohl,
auf Wolken sanft gebettet
sind´s weiche Töne - deine Sinne längst vernebelt -
empor des Glückes sie dich tragen.

Die Geige spielt die Sehnsucht.
Der Trommel´s letzter Wirbel
schlägt die Liebe.

Es stirbt die Hoffnung,
es verstummt der Dirigent.