Wilde Nächte

Es war kurz nach dem Orgasmus,
als ich mir die essentiell wichtige Frage stellte:

"Was kam zuerst: Die Buffalo Schuhe oder
die Mandy?"

Ich dankte unserem Schöpfer, dass ich bisher
weder in Mandy noch auf ihre Buffalos kam.

Apropo,
wenn Gott wirklich in 7 Tagen die Welt
erschuf, vielleicht war er am achten davon
so angewidert, dass er vorsichtshalber
beides gleichzeitig in die Welt setzte?

Als ich mit dem Glas Whiskey in der Hand
von meiner Freundin abschweifte und aus
dem Fenster blickte, murmelte ich vor
mich hin:

"Ist doch scheisse mit der Schneescheisse..."

Vor lauter Schreck bin ich aufgewacht.
Als ich aus dem Bett gestiegen bin,
um meiner polnischen Muse in der Küche
beim Nähen zuzusehen, wäre ich fast
auf einen vor dem Bett liegenden,
zerbrochenen Spiegel getreten.


In der linken Hand hatte Sie ein ganzes
Bündel durchgebrochener Mikadostäbchen
und in der rechten einen Leopardenstrumpf
mit rosa Strumpfbändchen.

Nach solchen wilden Nächten, bringen
mich beschissene Träume ganz schnell
auf den Boden der wunderbaren Tatsachen
zurück.

"N Fick und n Käffchen?", fragte sie.

Und ob nun Gott, Allah oder auch nur
ein blaues Licht, ich sah das es gut war!

1 Kommentar:

  1. at least ma friend, mistakes are proof that ya're tying

    AntwortenLöschen